Konzertbegleitung

Im Februar verwandelte Jörg Bausch das Starlight Express Theater in Bochum zum dritten Mal in eine riesige Schlager-Showbühne. Um seine  glitzernde Bühnenwelt aus Lasern, Lichtern und jeder Menge Geschwindigkeit noch glamouröser zu machen, lädt er Jahr für Jahr die Tänzer der FDC mit auf die Bühne ein.

Aufregung liegt in der Luft. Hab ich alle Kostüme dabei? Haarspray? Ersatzstrumpfhosen? Wo sind die roten Schuhe? Wie ging noch mal die Choreo für…? Hoffentlich stolpere ich nicht auf der Bühne und fall‘ hin! Tja, so sieht es aus in den Köpfen der Tänzerinnen und Tänzer der Fauth Dance Company, wenn Jörg Bausch zum großen Konzert ruft. Und man könnte doch meinen: Meine Güte bei so vielen Auftritten im Jahr, bei Shows verteilt in ganz Deutschland von der Kölnarena, dem Tanzbrunnen in Deutz, der Turbinenhalle in Oberhausen, dem Schmitz-Tivoli-Theater in Hamburg, der IAA in Frankfurt bis …, in Frankfurt bis zum Weltfest im entfernten China, das sind doch alles Profis …, da ist doch keiner mehr nervös. Aber liebe Leute, da irrt Ihr Euch. Ganz
gewaltig! Die Mädels und Jungs sind natürlich bühnenerpobt, aber vor allem mit ganzem Herzen Vollblut-Tänzer. Und sie wollen auf die Bühne, immer, egal auf welche, um dann zu tanzen. Um eine perfekte Show zu machen. Um zu zeigen, dass sie es verdient haben. Und die Bühne vom Starlight Express
ist schon was ganz besonderes, denn die darf im Normalfall niemand anderes betreten als die Musicaldarsteller.

Außer dieses eine Mal im Jahr, wenn Jörg Bausch in die Arena lädt und die FDC als Tänzer engagiert. Das kommt quasi einem Ritterschlag gleich und das, was der ein oder andere eben noch als Nervosität oder gar Angst interpretiert hat, ist nichts weiter als ein Zeichen von ehrlichem Respekt, dem Willen alles richtig zu machen und die unbändige Lust zu tanzen! Noch lange. Auf vielen Bühnen. Und besonders gerne auf diesen Besonderen.

previous arrow
next arrow
PlayPause
ArrowArrow
Slider